26.09.18 // 1. Damen

3. M-Spiel TV Sachsenroß Hille - 1. Damen 24:33 (8:14)

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!


Vergangenen Samstag ging es in unserem dritten Saisonspiel in der Landesliga gegen einen altbekannten Gegner. Die Mannschaft des TV Sachsenroß Hille war in der Saison 2016/17 aus der Bezirks- in die Landesliga aufgestiegen. Nach unserem Aufstieg traf man also diesmal in der Landesliga erneut aufeinander. Die Verletztenliste war wie bereits die beiden Partien zuvor unverändert lang geblieben, zudem gingen einige Spielerinnen recht angeschlagen in das Spiel. Nichtsdestotrotz wollten wir natürlich alles dafür geben, in der Sachsenroß-Arena einen Auswärtserfolg zu landen und damit die nächsten beiden Punkte einzutüten.

Der erste Treffer der Partie sollte aber erstmal für den Gastgeber in Person von Anna Günther fallen, die im weiteren Verlauf der Partie noch den ein oder anderen Treffer mehr erzielen sollte. Aber dazu an späterer Stelle mehr... Bis zum 7:7 in der 19. Minute sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, doch in den letzten Minuten der ersten Hälfte gelang es uns dann doch, uns immer besser in der Halle, in der wir uns ehrlicherweise in der Vergangenheit nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hatten, zu akklimatisieren. So konnte auch TV-Trainer Schlensker mit seinem Timeout nicht verhindern, dass wir durch einen 5:0-Lauf mit 7:12 aus Sicht der Gastgeber in Führung gingen. Durch zwei Treffer von Anna und Steffi konnten wir bis zum Pausentee auf sechs Tore erhöhen. Beim Stand von 8:14 wurden die Seiten getauscht.

In der zweiten Halbzeit fuhr dann besonders Icke zu Hochtouren auf. Auch durch ihre Treffsicherheit (sechs ihrer insgesamt neun Treffer erzielte sie in der zweiten Halbzeit) konnten wir uns Mitte der zweiten Halbzeit beim Stand von 22:14 schon deutlich absetzen. Allerdings ließ auch unser Gegner nicht locker und besonders eine Hiller Spielerin hatte etwas gegen die drohende Niederlage. Die bereits erwähnte Anna Günther, Hilles Rechtsaußen und an diesem Tag blendend aufgelegte Linkshänderin, netzte ebenso wie Steffi auf unserer Seite sechsmal in Durchgang zwei ein. Dass besagte Spielerin bereits viermal in der ersten Halbzeit erfolgreich war, erwähnen wir hierbei mal nur am Rande. Dementsprechend kam Hille in der 50. Minute beim Stand von 20:24 noch einmal auf vier Tore heran. Pattas deutliche Ansprache wirkte Wunder: plötzlich ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft und auch die anderen Spielerinnen außer Icke fingen wieder mit dem Torewerfen an. Besonders Särah, die in den letzten zehn Minuten noch viermal traf, hatte die sechzig Sekunden Auszeit effektiv zur Erholung genutzt und zündete noch einmal den Turbo. Unser starker Schlussspurt, in dem Hille unserem Tempospiel trotz reichlich Gegenwehr in den vorangegangen fünfzig Minuten nicht mehr viel entgegenzusetzen hatte, verschaffte uns am Ende einen deutlichen 33:24 Sieg.

Auch kleine Schwächephasen haben uns nicht aus dem Konzept gebracht, stattdessen haben wir am Ende noch einmal einen draufgesetzt und den nächsten ganz wichtigen Sieg eingefahren. Am kommenden Wochenende geht es nämlich gegen eine der Topmannschaften der Landesliga weiter. Zu Gast in der Sparkassen-Arena sind dann die Frauen der TG Herford, die letztes Jahr am Ende knapp hinter Aufsteiger Minden-Nord und Hahlen landeten. Weitere Infos bekommt ihr wie gewohnt die Tage in unserem Vorbericht zu lesen..!

Es spielten: Pousine (1.-50.), Winkler (51.-60.) - Themann (9), Wäke (5), Hart (4), Pfannenschmidt (4/2), Mittmann (4/3), Millmann (3), Richter (2), Epp (2), Wieland, Werner

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962