04.12.18 // 1. Damen

9. M-Spiel 1. Damen - TSV Hillentrup 27:19 (15:8)

Überzeugender Auftritt im Duell der Aufsteiger


Am vergangenen Sonntag waren die Damen aus Hillentrup bei uns zu Gast. Gegen die Mannschaft, die genau wie wir ohne Verlustpunkt aus der Bezirksliga Lippe aufgestiegen war, hatten wir uns vor dem Spiel viel vorgenommen. Nach unseren zuletzt eher schwachen Auftritten, wollten wir uns diesmal wieder von einer besseren Seite präsentieren. Neben den Langzeitausfällen Nina, Sarah und Sandra fehlten uns bei unserem Vorhaben zusätzlich Kaddl (Urlaub) und Särah (Fuß). Kurzfristig mussten wir krankheitsbedingt auch noch auf Frauke und Eppi verzichten, sodass uns im Rückraum wichtige Alternativen fehlten. Glücklicherweise erklärte sich wieder einmal Denise bereit auszuhelfen und mit Brücki und Nele gaben gleich zwei Spielerinnen nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Aus den zweiten Frauen erklärte sich dankenswerterweise LaMa bereit, uns zu unterstützen. Vielen Dank dafür!

Hillentrup überraschte uns direkt zu Beginn mit einer sehr offensiv ausgerichteten 4:2 Deckung. Das hinderte uns aber nicht daran, einen sehr guten Start hinzulegen. Vorne nutzten wir den durch die Manndeckung gegen Pfanne und Icke entstandenen Platz sehr effektiv und konnten uns immer wieder gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen. Hillentrup hingegen fand im Angriff keine wirklichen Mittel gegen unsere bombensicher stehende Abwehr, sodass sich die technischen Fehler beim Gegner häuften. Auch die hart zupackende Gästeabwehr hinderte uns nicht daran, bereits in der 11. Minute mit 6:1 in Führung zu gehen. Hillentrup schaffte es in der 24. Minute durch deren Toptorschützin Brinkmann, die wir an diesem Tag bei nur drei Treffern hielten, beim ‪8:11‬ aus Sicht der Gäste noch einmal etwas an uns heranzukommen. Hillentrups nicht gerade zimperliche Gangart fand in der 27. Minute leider seinen unschönen Höhepunkt und so sah TSV-Spielerin Jana Reese nach einem bösen Foul an Leanne zurecht die rote Karte. Wir nutzten die entstandene Überzahlsituation, um bis zum Halbzeitpfiff wieder zu erhöhen. So gingen wir beim Stand von 15:8 mit einem 7 Tore Vorsprung in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit knüpften wir nahtlos an unsere Leistung aus der ersten Hälfte an. Wieder einmal eine gut aufgelegte Icke, aber auch Lisa, die sowohl auf Außen als auch am Kreis überzeugen konnte, Brücki und Nele, die nach langer Verletzungspause ein gelungenes Comeback feierten und sich sogar in die Torschützenliste eintragen konnten, ermöglichten es, unsere Führung beim ‪19:11‬ (41.) weiter auszubauen. Auch LaMa, die sich nach ihrem Spiel mit den zweiten Frauen noch bereit erklärt hatte uns zu unterstützen, bekam in der zweiten Hälfte ihre Einsatzzeit und sorgte durch eine gute Leistung in der Abwehr für Entlastung. In der 51. Minute konnten wir beim Stand von 25:15 unsere Führung sogar erstmals auf zehn Tore ausbauen. Hillentrup verkürzte durch zwei Treffer in der Schlussphase noch auf acht Tore, sodass wir beim 27:19 Endstand als Sieger feststanden!

Dieses Spiel war nach unserem kurzen Durchhänger in den letzten Partien genau die richtige Antwort! Weil wir über 60 Minuten als Team aufgetreten sind, füreinander gekämpft haben und auch die Stimmung schon eine ganz andere als gegen Hahlen war, ließen wir zu keinem Zeitpunkt des Spiels kaum Zweifel aufkommen, wer am Ende als Sieger die Platte verlässt, und erkämpften uns so verdientermaßen die nächsten zwei Punkte! Weil Hörste am Samstag nicht über ein Unentschieden gegen Wehe hinauskam, klettern wir damit sogar vorerst zurück an die Tabellenspitze. Am kommenden Wochenende gilt es allerdings direkt nachzulegen und unsere gute Leistung gegen Hillentrup zu bestätigen. Dann geht es nämlich gegen eben jene Mannschaft, die letztes Wochenende bereits Hörste einen Punkt abluchsen konnte. Gegen den Verbandsliga-Absteiger Wehe wird es Sonntag auswärts eine ganz besonders unangenehme Aufgabe, auf die es sich in der anstehenden Trainingswoche gut vorzubereiten gilt. Wie immer melden wir uns vorher noch mit dem Vorbericht bei euch.

Bis dahin, munter bleiben!

Eure 1. Frauen

Es spielten: Winkler (1.-46.), Pousine (47.-60.) - Themann (6), Pfannenschmidt (5), Schwier (4), Millmann (4), Mittmann (3/3), Hart (2), Renneberg (2), Brückmann (1), Madroch

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962