29.01.19 // 1. Damen

12. M-Spiel 1. Damen - SG Handball Detmold 38:18 (18:9)

Gelungener Auftakt in die Rückrunde


Am vergangenen Samstag starteten wir mit einem Heimspiel ins neue Jahr und damit gleichzeitig auch in die Rückrunde der Saison. Zu Gast waren die bis dahin auf dem dritten Platz stehenden WildBerry’s, von denen wir uns im Hinspiel Unentschieden getrennt hatten und somit noch etwas gutzumachen hatten. Die Vorraussetzungen zum Spitzenspiel waren nahezu perfekt: Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Patta trotz des Fehlens von unseren beiden Sarahs, Nina und Kaddl aus den Vollen schöpfen, denn wir gingen mit 14 Spielerinnen und damit einer vollbesetzten Bank in die Partie. Über die Winterpause hatten wir noch personellen Zuwachs in Person von Olivia Buddensiek bekommen, die in der letzten Saison noch für unseren Nachbarn aus Veltheim auf Torejagd ging. Auch Sandra stieß nach einer schöpferischen Pause in der Hinrunde pünktlich zum Rückrundenauftakt wieder zum Team dazu.

Bis zum 5:5 (10.) begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Durch schnell vorgetragene Angriffe und eine immer besser stehende Abwehr bekamen wir den Gegner aber nach und nach immer besser in den Griff und konnten uns beim 8:5 (11.) bzw. 9:6 (13.) erstmals leicht absetzen, was Detmolds Trainerin Bärbel Pfromm zu ihrer ersten Auszeit bewegte. Diese Auszeit schien aber nun ausgerechnet uns besser zu bekommen als unserem Gegner. Zehn Minuten lang ließ unsere Abwehr mitsamt Winkler dahinter, die für die bis dahin glücklose Nico gekommen war und wichtige Paraden zeigte, keinen Treffer des Gegners zu, sodass wir uns durch einen 6:0 Lauf von 9:6 auf 15:6 mit neun Toren absetzen konnten. Diesen Vorsprung hielten wir bis zum Pausenpfiff aufrecht, sodass wir beim Stand von 18:9 mit einer komfortablen erscheinenden Führung in die Kabine gingen.

Patta war bis hierhin zufrieden mit unserer Leistung, warnte uns in der Halbzeitpause aber davor, uns angesichts der hohen Führung in der zweiten Halbzeit zurückzulehnen. Wir wollten unser Vorhaben, mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten und damit den ärgerlichen Punktverlust im Hinspiel vergessen zu machen, unbedingt in die Tat umsetzen, sodass wir uns Pattas Worte zu Herzen nahmen.

Leider verletzte sich kurz nach Wiederanpfiff nach einem Foul von Leanne Detmolds Sina Flint am Fuß und konnte nicht mehr weiterspielen. Wir wünschen auch an dieser Stelle nochmal gute Besserung! Leanne sah für ihr Foul auch noch die rote Karte und musste sich den Rest des Spiels von der Tribüne aus ansehen. Detmold schien im weiteren Verlauf immer weniger Mittel gegen uns zu finden, sodass wir uns bereits zwanzig Minuten vor dem Ende durch einen 5:0 Lauf vorentscheidend auf 27:12 absetzen konnten. Patta nutzte die Gelegenheit und wechselte in der zweiten Hälfte munter durch, gab so jeder Spielerin ihre Spielanteile und probierte verschiedene Formationen aus. Unserer Leistung tat dies keinen Abbruch. In der Abwehr, die trotz zum Teil ungewohnter Formationen sicher stand, konnten wir immer wieder Bälle erobern und zogen so auch im zweiten Durchgang unser Tempospiel gegen resigniert wirkende Detmolderinnen durch. Wir leisteten uns in der gesamten Partie kaum Fehlwürfe oder technische Fehler, sodass es uns bis zum Ende des Spiels sogar gelang, unsere Führung noch weiter auszubauen. Am Ende stand also ein in der Höhe nicht für möglich gehaltener 38:18 Sieg für uns auf der Anzeigetafel!

Fazit: Die im Vorfeld angekündigte Revanche ist uns mehr als gelungen. Eine konzentrierte Leistung in Abwehr und Angriff von allen führen am Ende zu einer unserer besten Leistungen bisher in dieser Saison. Sowohl Icke, die sogar zweistellig treffen konnte, und Eppi, die gegen Detmold ein richtig starkes Spiel ablieferte und ihre zuletzt gute Leistung im Training auch endlich im Spiel abrufen konnte, lieferten neben Denise besonders im Angriff eine starke Partie ab. Auch unser Neuzugang Oli zeigte in ihrem ersten Pflichtspiel für uns direkt mal, was sie kann, und trug sich sogar in die Torschützenliste ein. Dieses Spiel hat uns mal wieder gezeigt, wozu wir in der Lage sind, wenn die Stimmung gut ist und alle an einem Strang ziehen!

Den Schwung aus diesem Spiel wollen wir nun in die neue Trainingswoche mitnehmen. Am kommenden Wochenende geht es für uns zum Verbandsliga-Absteiger aus Nettelstedt, die wir im Hinspiel recht deutlich schlagen konnten. Nichtsdestotrotz sind gerade die vermeintlich einfachen Partien am Ende oft die schwierigsten, sodass wir uns vom Hinspiel und der Tabelle nicht blenden lassen. Anwurf ist am Samstag in der Nettelstedter Sporthalle um 17 Uhr, wir melden uns davor wie immer mit dem Vorbericht bei euch!

Bis dahin, munter bleiben!

Eure 1. Frauen

Es spielten: Pousine (1.-10., 46.-60.), Winkler (11.-45.) - Themann (10), Schwier (6), Epp (5), Millmann (4), Pfannenschmidt (4), Mittmann (3/3), Buddensiek (2), Werner (2), Renneberg (1), Hart (1), Brückmann, Richter

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962