02.03.19 // 3. Herren

11. M-Spiel Dritte - TuS Lerbeck 30:23 (18:10)

Für eine Nacht Spitzenreiter dank wichtigem Derbysieg


Auch für uns Kreisliga-Handballer gibt es Freitagsspiele und gestern hatten wir so eins, wir mussten zum Derby nach Lerbeck. Das Spiel aus der Hinrunde wurde auf diesen Freitag verschoben und zur besten Primetime um 20:15 Uhr ging das Spiel los, beste Abendunterhaltung.

Aber erst noch ein bisschen Vorberichterstattung. Trotz einigen Ausfällen wie Lars, Robin und Wester sowie der Tatsache, dass nun unser großer Kreisläufer und Defensivspezialist Chris nicht mehr dabei ist, waren wir mit 15 Spielern angereist. Deshalb setzte Coach Oppa den etwas angeschlagenen Torhüter Leon Müller und den defensiven Rückraum Leon Tiedermann erstmal passiv und als Offizielle auf die Bank. Oppa hatte also die Möglichkeit irgendwann einen 2. Torwart oder einen weiteren Rückraumspieler zu bringen. Auch im Team wieder unsere 2 A-Jugend Youngsters Timo Kriete und Jonas Wulbrandt. Und ein Danke an Kevin Lange, der sich wieder einmal aus dem Ruhestand raus bewegt hat um uns mit seiner Erfahrung zu helfen.
Doch nun schlägt es 20:15 und wir springen ins Spiel.

Die erste Hälfte dieses Derbys ging ruhig und ausgeglichen los. Lerbeck machte nach unserem frühen Fehlwurf das erste Tor, ehe wir mit 2 schnellen Toren zur 3. Minute unsere Führung bekamen. Bis zur 11. Minute blieb es locker und ausgeglichen beim Stand von 5:5, doch dann legten wir richtig los. Mit Tempo, mit schneller Mitte und vielen Gegenstößen brachten wir den TuS Lerbeck zum staunen. Eine 8:0 Serie knallten wir den Gastgebern in die Maschen. Selbst eine Auszeit in der 16. Spielminute unterbrach dieses Traumspiel unserer Wildschweine nicht. Erst in der 20. Minute traf Lerbeck wieder zum 6:13. Besonders stark am Anfang war Gianni, der oft die besten Räume am Kreis fand. Von nun an wechselte Oppa öfters durch. Immer wieder waren OJ und Timo Grewe in der Kreisverteidigung drinne und im Angriff dann wieder der flinke Gian Luca Delli Gatti. Auch Veit war wieder ein Torgarant in der ersten Halbzeit und machte in dieser 4 seiner 5 Buden. Und so schön es sich derzeit anhört, wir hatten auch Probleme. Den hochgewachsenen Rückraumspieler Benjamin Klauss von Lerbeck haben das ganze Spiel nicht in den Griff bekommen und so traf er oft aus 8-9 Metern über den Block hinweg. Wir beendeten diese starke 1. Halbzeit mit einem schönen 18:10 und in der 2. Halbzeit wollten wir noch eine Schippe drauf legen.

Dachten wir zumindest. Denn wir gaben das Spiel zu Beginn der 2. Hälfte komplett aus der Hand und keiner wusste warum. Wir hatten richtig viel Pech mit Pfosten und Latte, geschätzt 6-7 mal trafen wir das Aluminium, dazu kamen Fehlwürfe am Tor vorbei und Pässe in den Rücken eigener Spieler bei Tempos. Und trotz einer frühen Zeitstrafe für Lerbeck blieben wir lange unserer Form des ersten Durchgangs fern. Aus einem 19:11 noch durch Veits 5. Treffer wurde schnell ein 19:15. Oppa legte die Grüne Karte hin. Wir brauchten einen Befreiungsschlag nach der Auszeit und diesen besorgte uns Max Wirner. Auch diesmal zeigte Max wieder seine Klasse als Rückraumshooter. Er traf ganze 9 mal im Spiel und war damit unser gefährlichster Offensiver.
Aber Lerbeck bekamen wir immer noch nicht unter Kontrolle, zwar erzielten wir weiter gut Tore aus dem Rückraum durch Finn und Max, aber die starke Abwehr der ersten Halbzeit war nun sehr löchrig und wir fielen immer wieder auf einfachste Angriffe der Gastgeber rein, die uns wieder zurück warfen. 5 Minuten vor Schluss stürzte nach der Lerbecker Klauss nach einem Tor unglücklich auf sein Knie und konnte nicht mehr weiter machen. Vor hier nochmal unsere Genesungswünsche. Doch damit war ihr gefährlichster Spieler weg und im Anschluss durch die Treffer von Max und Jonas zum 28:21 war das Spiel entscheiden. Es trafen noch Leon Tiedermann, den Oppa zur Halbzeit aktiv meldete in der 59. Minute und Timo Grewe mit der Schlusssirene zum 30:23. Danke Timo, die Kiste fürs 30ste geht auf dich.

Trotz dieses riesen Einbruchs in der 2. Halbzeit ist der Sieg klar verdient, zumal fast alles im ersten Durchgang so lief, wie es laufen sollte. Wir haben uns wieder gefangen und wild zu Ende gespielt. Mit diesem Sieg sind wir zumindest für eine Nacht Tabellenerster und somit auch Spitzenreiter.

Die nächsten 2 Auswärtsspiele stehen auch schon an, am 09.03. gehts nach Bad Oeynhausen zum HCE und danach am 16.03. sind wir in Vlotho. Beides wichtige Spiele, die wir gewinnen müssen, wir wollen ja aufsteigen. Vielen Dank an die mitgereisten Fans und auf das nächste Spiel ein lautes
WILD 09!

Es spielten: Lukas (Tor), Max (9/1), Finn (6), Veit (5/1), Gianni, Marlon, Jonas ( je 2), Timo G., Leon T., Kevin, Sebastian (je 1), Nülle, Timo K. und OJ

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962