07.05.19 // 1. Damen

21. M-Spiel 1. Damen - TuS SW Wehe 33:23 (16:13)

Durchmarsch von der Bezirks- in die Verbandsliga perfekt gemacht


Am letzten Samstag war es endlich soweit: das letzte Heimspiel der Saison stand vor der Tür, doch nicht nur das: Wir hatten die Möglichkeit, mit einem Sieg bzw. Unentschieden gegen den Tabellendritten Wehe den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt zu machen. Patta hatte uns diesmal besonders intensiv auf den Gegner vorbereitet und eingestimmt, sodass wir trotz aller Aufregung mit einem guten Gefühl und natürlich maximaler Motivation in die Partie gingen.

Die Partie wurde vor gut gefüllten Rängen angepfiffen. Und leider war es trotz aller Vorbereitungen und Instruktionen durch Patta ein holpriger Start, den wir vor heimischem Publikum hinlegten. Besondere Probleme bereiteten uns die Weher Außenspielerinnen, die immer wieder durch einfache Durchbruchaktionen 7m rausholten und damit genau das taten, was wir eigentlich unbedingt vermeiden wollten. Dafür lief es zumindest im Angriff etwas besser. Icke ließ sich nicht davon beirren, dass sie wie erwartet in Manndeckung genommen wurde, und erzielte schon in Durchgang eins sechs Tore. Auch Denise, die im Hinspiel noch gefehlt hatte, wusste die Weher Abwehr zu ihren Gunsten zu nutzen und konnte fünfmal einnetzen. Bis etwa zur 19. Minute (12:11) blieb es dennoch ein Kopf an Kopf Rennen. In der Folgezeit konnten wir uns durch einen 4:0 Lauf binnen sieben Minuten beim Stand von 16:11 (26.) auf fünf Tore und damit zum ersten Mal in dieser Partie etwas deutlicher absetzen. Leider fingen wir uns bis zum Halbzeitpfiff noch zwei ärgerliche Gegentore ein, sodass es beim Halbzeitstand von 16:13 statt mit einem fünf Tore nur mit einem drei Tore Vorsprung in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit spiegelte sich der Spielverlauf der ersten Hälfte zunächst wider. In der 40. Minute gingen wir zwar durch ein Tor von Sandra beim 20:16 wieder mit vier Toren in Führung, doch nur drei Minuten hatte Wehe durch drei aufeinanderfolgende Treffer von Ulrike Clemens beim 20:19 den Anschluss wiederhergestellt.

Die letzte Viertelstunde der Partie gehörte allerdings uns. Kathi eröffnete mit ihrem Treffer zum 21:19 (44.) den folgenden Torreigen. Die Abwehr stand nun sicher und deckte im Verbund mit LW im Tor hervorragend, sodass wir uns ein ums andere Mal den Ball erobern konnten. Wehe, die nur mit acht Feldspielerinnen angereist waren, konnte unser hohes Tempo in der Schlussphase nicht mehr mitgehen. So legten wir einen 7:0 Lauf hin und erspielten uns bis zur 50. Minute beim Stand von 27:19 eine acht Tore Führung. Spätestens zu diesem Zeitpunkt legte auch die letzte Spielerin ihre Nervosität ab. Wir spielten mutig (nach Pattas Geschmack manchmal sogar etwas ZU mutig), drückten weiterhin auf�s Tempo und spielten schlichtweg wie aus einem Guss, obwohl Patta am Ende natürlich noch munter durchwechselte, um jeder Spielerin noch einmal ihre verdiente Einsatzzeit zu geben. Beim Schlusspfiff stand mit dem 33:23 Sieg nicht nur der elfte Heimsieg im elften Heimspiel fest, sondern auch die Meisterschaft und der Aufstieg in die Verbandsliga!!!

Nach Abpfiff kannte der Jubel weder bei uns Spielerinnen noch bei den Fans keine Grenzen mehr! So richtig in Worte fassen können wir das, was Samstag vor, während und nach dem Spiel abgegangen ist, auch drei Tage später noch nicht. Wir sind einfach nur stolz auf das, was wir uns im letzten Jahr gemeinsam hart erarbeitet haben, und sind unendlich glücklich, dass wir nun die erste Frauenmannschaft in der Geschichte Möllbergens sind, die nächste Saison in der fünfthöchsten Liga spielt! Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal bei allen, die Samstag in der Halle waren und für eine unglaubliche Atmosphäre gesorgt haben, bedanken.

Leider gab es an diesem Tag aber auch zwei traurige Nachrichten zu verkünden, müssen wir uns mit Kathi und Winkler doch von zwei Spielerinnen verabschieden, die in den letzten Jahren zu festen Säulen in unserem Kader geworden sind. Auch an euch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für euren Einsatz!

Natürlich gibt es am Ende der Saison wie immer noch einen Saisonrücklick für euch, wo wir die gesamte Saison noch einmal Revue passieren lassen. Vorher steht allerdings noch unser letztes Saisonspiel auf dem Programm. Zu unserem letzten Saisonspiel sind wir am Samstag zu Gast bei den Mädels der TSG Altenhagen-Heepen. Angepfiffen wird die Partie um 17 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums in BI-Heepen. Natürlich freuen wir uns über jeden, der uns zu unserem letzten Auswärtsspiel nach Bielefeld begleitet, aber wir möchten an dieser Stelle noch auf ein anderes Spiel hinweisen! Um 19.15 Uhr spielen nämlich unsere dritten Männer gegen die vierte Mannschaft aus Hille und könnten mit einem Sieg den Aufstieg in die 1. Kreisliga klarmachen. Für dieses Spiel wird sogar ein Bus eingesetzt. Wer interessiert ist, schaut für nähere Infos am besten einmal auf der Facebook Seite der Junge vorbei! Wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen, Männer!

Es spielten: Winkler (1.-50.), Pousine (51.-60.) - Themann (10), Schwier (9/2), Pfannenschmidt (5), Wieland (2), Brückmann (2), Renneberg (2), Mittmann (1), Südmersen (1), Werner (1), Buddensiek, Richter, Hart

Munter bleiben!

Eure Mädels

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962