06.12.19 // 1. Damen

Vorbericht 1. Frauen | 8. Spieltag | Spvg. Versmold

Mit Schwung ins Duell der Aufsteiger


Am kommenden Samstag bestreiten wir bereits unser letztes Heimspiel in diesem Jahr. Zu Gast sind dann die Damen der Spvg. Versmold, die interessanterweise genau wie wir innerhalb der letzten zwei Spielzeiten den Durchmarsch von der Bezirks- in die Verbandsliga geschafft haben.

Die Versmolder Handballerinnen haben in der Parallelstaffel der Landesliga die Saison 18/19 mit 34:10 Punkten und einem Torverhältnis von 550:477 (+73) beendet und sind damit nur ein Jahr nach der Meisterschaft in der Bezirksliga erneut aufgestiegen. Hinter der Mannschaft von Spvg-Trainer Lutz Janböke liegt nach dem Ende der letzten Spielzeit ein großer Umbruch. Sechs Abgängen stehen gleich zehn Neuzugänge gegenüber, die es zu integrieren gilt. Immerhin kommt ein Großteil der Neuen aus der eigenen A-Jugend, die externen Neuzugänge haben vorher vorwiegend in der Kreisliga gespielt.

Auf einen Neuzugang gilt es am Samstag allerdings besonders aufzupassen. Elena Drews wechselte von der HSG Bockhorst/Dissen zur Spielvereinigung. In der Bezirksliga wurde Drews mit großem Abstand Torschützenkönigin und traf mit am Ende 253 Treffern durchschnittlich 12(!) Mal pro Spiel. Auch zwei Ligen höher beweist die Rückraumrechte mit bisher 68 Buden ihre Qualitäten im Angriff. Mit Theresa Janzen verfügen die Versmolderinnen außerdem über eine drittligaerfahrene Spielmacherin. Janzen verletzte sich beim Spiel gegen Hüllhorst am vergangenen Wochenende allerdings und wird am Samstag wohl nicht auflaufen können.

Mit 2:14 Punkten belegt unser kommender Gegner aktuell den vorletzten Tabellenplatz. Nach dem Auftaktsieg gegen Oberlübbe hagelte es sieben Niederlagen in Folge für die Versmolderinnen. Gegen Steinhagen, Lahde und Jöllenbeck gab es jeweils sehr deutliche Niederlagen, bei der 21:24 Heimniederlage musste man sich hingegen nur knapp Titelanwärter Wettringen geschlagen geben. Ungeachtet des bisherigen Saisonverlaufs und der Tabellenplatzierung werden wir wie immer nicht den Fehler begehen und Versmold unterschätzen. Gerade für Mannschaften wie Versmold geht es um jeden Punkt und auch die Vergangenheit hat bewiesen, dass wir uns gegen die vermeintlich schwächeren Teams oft besonders schwer getan haben.

Nichtsdestotrotz brauchen und wollen wir diese Punkte natürlich mindestens genauso sehr. Mit dem Schwung von zwei Siegen in Folge gilt es am Samstag von Anfang an Vollgas geben und Versmold so über 60 Minuten ein unangenehmer Gegner zu sein. Mit eurer Unterstützung wollen wir die zwei Punkte in der Arena behalten und hoffen zum Ende des Jahres nochmal auf eine volle Halle und eine super Stimmung. Um 17 Uhr ist Anwurf zu unserem Spiel. Im Anschluss spielen um 19 Uhr noch unsere Oberliga-Jungs, sodass sich der Weg nach Möllbergen am Samstag gleich doppelt für euch lohnt.

Bis Samstag!

Eure 1. Frauen

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962