08.12.19 // 3. Herren

9. M-Spiel Dritte Herren - HSG Petershagen-Lahde III 25:25 (16:12)

Zuhause wieder ungeschlagen aber Sieg leider verschenkt.


Heute Nachmittag gab es für uns in Möllbergen unser letztes Heimspiel des Jahres 2019. Zu Gast waren die 3. Herren der HSG Petershagen-Lahde. Trotz Ausfällen von Leistungsträgern haben wir heute eine volle Truppe von 14 Mann aufgestellt bekommen. Rolla brachte wieder die Ehrfahrung mit, zudem halfen Leon Boeke und Heiko wieder aus und wiedermal hatten wir ein Debüt eines Jugendspielers mit Doppelspielrecht. Justin Quade bekam seine Chancen und wurde mehrmals eingewechselt und brachte auf Außen neue Luft.

Die erste Halbzeit fing erst mal gut an, wir gingen früh mit 2:0 in Führung durch Max und Rolla, ließen dann aber leider wieder viel zu oft nach. Lahde konnte ausgleichen und sogar in Führung gehen. Dieses Führungsspiel der Gäste hielt bis zur 15. Minute an, dann gaben wir wieder Gas und glichen eine Minute später zum 9:9 aus. Auch wurden schon früh die ersten Strafen ausgesprochen, Oppa bekam die Gelbe, weil er zu weit aus der Coaching-Zone stand, HSG die erste Zeitstrafe. Nach 20 Spielminuten gingen wir dann verdient in Führung, 12:11 und bauten diese daraufhin noch weiter aus. Durch Buden von Heiko, Veit und Max gingen wir so in der ersten Halbzeit mit 16:12 in die Pause. Unsere Erste Pausenführung in dieser Saison. Bis zu diesem Zeitpunkt waren wir klar die bessere Mannschaft, Lukas und Leon haben beide gut gehalten und zu diesem Zwischenergebnis beigetragen.

Die zweite Hälfte fing gar nicht gut an, wir haben mehrere Angriffe verworfen und durch technische Fehler den Gegner wieder ins Spiel gebracht. Nach langen 6 Minuten ohne Tor riss Finn den Ball an sich und erzielte nach einem Ego-Lauf das 17:15. Doch die Fehler rissen nicht ab, zwar behielten wir immer wieder einen 2-3 Tore Vorsprung auf die HSG, aber wir wurden auch 6-7 mal zurückgepfiffen, weil jemand, Kreisläufer und Außenspieler, sich durch den Kreis bewegt haben. Utti, bis dahin ganz stark mit 4 Toren, bekam sogar in der 47. Spielminute eine Zeitstrafe, weil er zum 4. mal im Kreis stand. In der 50. Minute erhöhten wir sogar auf einen 5 Tore Vorsprung, Goalgetter war wiedermal Max, ehe wir danach 8 Minuten lang nicht mehr trafen. Der Torwartwechsel bei Petershagen zeigte Wirkung und sie schafften sogar kurz vor Ende den 24:24 Ausgleich. Als Veit von einer Zeitstrafe wieder im Spiel war, erzielte er das 25:24. Wir machten es unnötig spannend, weil auch Petershagen nochmal zum 25:25 traf. In den Schlussminuten kassierte Rolla noch eine Zeitstrafe, die er wahrscheinlich übertrieben hielt und dies auch lautstarkt kritisierte. Die Schiris gaben ihm daraufhin die rote Karte und nach einigen weiteren Worten, die ich nicht gehört habe, zogen die Unparteiischen sogar die Blaue. Damit war die Szene aber noch nicht abgeschlossen. Die Schiedsrichter verwiesen einen weiteren Spieler von uns des Feldes, weil laut de Sicht der Schiedsrichter die Rote eine neue Zeitstrafe mit sich führt. Fürs Protokoll, das Spiel wurde immer noch nicht wieder angepfiffen. Oppa konnte nichts dagegen sagen, weil er ja schon verwarnt war. Ich als Zeitnehmer hab den Schiedsrichter noch mehrmals darauf hingewiesen, dass diese Endscheidung so nicht in den Regeln drin ist und wir eigentlich mit 5 Mann weiterspielen dürften. Dass die rote Karte für Rolla nach seiner Hinausstellung keinen weiteren Spieler von uns betreffen kann. Dies hat den Schiri aber wenig interessiert und aufgrund der hitzigen und emotionalen Situation hat er mich auch, ich entschuldige diesen Ausdruck, sehr arrogant zurück gewiesen. Die letzten Sekunden haben wir ergo mit 4 Mann gespielt und den letzten Angriff leider verhauen. Endstand 25:25.

Mein Fazit zu diesem Heimspiel. Wir haben den Sieg und die wichtigen 2 Punkte weggeworfen. Wenn man mit 5 Toren zwischenzeitlich führt, muss du das über die Zeit bringen. Hier zeigte sich wieder das fehlende Training und die fehlende Erfahrung im Team. Aber scheiß drauf, wir haben einen Punkt geholt und sind nun 2 Spiele in Folge zu Hause ungeschlagen. das können wir nächstes Jahr dann weiter ausbauen. Utti hat ne super Leistung am Kreis erbracht und Heiko hat mit seinen 2 Toren uns gut voran getrieben. Das Team hat gut gespielt, heute haben wir über lange Zeit unsere Qualitäten gezeigt.
Genesungwünsche auch noch am Jannik, der in der 1. Halbzeit mit einer Fußverletzung nicht mehr weitermachen konnte und ein ganz großes Danke an alle unsere Fans, die Lautstark dabei waren, ihr seid echt Hammer. Am 15. spielen wir zum Schluss des Jahres noch in Hartum, wir freuen uns auf euch. Eure wilde Dritte.

Es spielten: Lukas, Leon M. (Tor), Max und Veit (je6), Finn und Utti (je 4), Heiko (2), Gianni, Rolla, Justin W. (je 1), Junior, Jannik, Justin Quade und Leon Boeke

Quelle: Kai Gieseking
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962