09.05.20 // 1. Damen

1. FRAUEN | SAISONRÜCKBLICK 19/20

Eine Saison wie keine andere


Im September letzten Jahres fiel er endlich, der Startschuss zur Saison 19/20. Nachdem wir nach nur einem Jahr in der Landesliga mit am Ende 40:4 Punkten erneut aufgestiegen waren, gingen wir als erste Damenmannschaft überhaupt in Möllbergen in der Verbandsliga an den Start. Unsere Neuzugänge Henne, Katha, Minna und Maren hatten sich bereits in der Vorbereitung als echte Verstärkung erwiesen und so starteten wir zwar mit ordentlich Motivation, aber auch einer gehörigen Portion Respekt ins Projekt Verbandsliga.

Die ersten sechs Spiele der Saison - Niederlage, Sieg, Niederlage, Sieg, Niederlage, Sieg - glichen wie eigentlich die gesamte Saison einer Berg- und Talfahrt, die uns auf der einen Seite oft jubeln, auf der anderen aber auch das ein oder andere Mal rätseln ließen. Während wir es gerade in den Auswärtsspielen oft nicht schafften, unser volles Leistungsvermögen abzurufen, spielten wir in anderen Partien wie ausgewechselt.

Neben dem Kantersieg gegen Versmold, dem hart erkämpften Punkt gegen den späteren Oberliga-Aufsteiger aus Jöllenbeck und den Heimsiegen gegen unsere Nachbarn aus Oberlübbe und Stemmer, feierten wir am 7. Spieltag - ausgerechnet auswärts - die wohl größte Überraschung, als wir dem heute feststehenden Meister aus Lahde dank einer überragenden Teamleistung zwei Punkte abluchsten - und das (nicht ohne auch ein bisschen stolz darauf zu sein) als einzige Mannschaft in dieser Spielzeit.

In der Rückrunde waren gerade einmal fünf Spiele absolviert, ehe Corona uns und eigentlich ganz Handballdeutschland bekanntermaßen einen Strich durch die Rechnung machte. Doch auch aus der Rückrunde lässt sich unter diesen besonderen Umständen ein positives Fazit ziehen: zwar bewiesen wir in Senne erneut unsere Phobie vor Auswärtsspielen, aber mit dem Unentschieden gegen den im Vorfeld der Saison heiß gehandelten Mädels aus Brockhagen sowie der gelungenen Revanche gegen Steinhagen bewiesen wir, dass wir das Zeug hatten, auch mit den Topteams der Liga mithalten zu können.

Trotz Corona, der ein oder anderen im Nachhinein ärgerlichen Niederlage und der Tatsache, dass wir unsere erste Saison in der Verbandsliga nicht wie gewünscht und gehofft zu Ende spielen durften, sehen wir auch ganz viele Dinge positiv. Zum Beispiel, dass wir als Aufsteiger in der Abschlusstabelle auf einem wirklich großartigen vierten(!) Platz landen - Hallo, wer hat damit angesichts DER Konkurrenz bitte gerechnet?! Oder, dass wir wieder einmal nur sprachlos sein können angesichts des grandiosen Supports, den wir - und auch unsere Gegner - in "Möllbergens Festung" erleben durften. Nicht umsonst ist es seit nun drei Spielzeiten keiner Mannschaft gelungen, uns zuhause in einem Pflichtspiel zu besiegen.

Auch in diesem Jahr möchten wir uns deshalb wie nach jeder Saison bedanken.

DANKE an unsere Fans, Unterstützer und Zuschauer. Ihr habt wie bereits erwähnt in jedem Heimspiel für maximale Gänsehaut gesorgt und uns so manches Mal zum Sieg verholfen.

DANKE an unsere Sponsoren, ohne die wir das Projekt Verbandsliga gar nicht hätten angehen können. Wir sind mächtig stolz, euch an unserer Seite zu wissen!

DANKE an Patta und Bianka, ohne die wir heute nicht dastehen würden, wo wir jetzt stehen. 2016 gerade so den Abstieg in die Kreisliga abwenden können, spielen wir nur drei Jahre später in der Verbandsliga. Ihr geht in jedem Training und in jedem Spiel für uns ans Maximum. Euer Einsatz sucht seinesgleichen.

DANKE an Susanne und Ronja, die uns am Zeitnehmerpult unterstützt haben und ohne die ein normaler Spielbetrieb nicht möglich gewesen wäre wäre.

DANKE an das Team Auszeit und an alle anderen Freiwilligen, die dafür gesorgt haben, dass wir und alle Zuschauer rundum gut versorgt sind.

DANKE an Steffi, Lisa, Sandra, Frauke und Nico. Die fünf Mädels verlassen uns nach dieser Saison. Frauke, die für diese Saison bereits "nur" als Joker eingeplant war und deshalb gar kein Spiel mehr in 19/20 mit uns bestritten hat, hängt genauso wie Sandra und Steffi ihre Handballschuhe an den Nagel. Lisa wird uns studienbedingt verlassen und Nico wird in der nächsten Saison unsere zweite Mannschaft unterstützen. Mit den fünf Mädels verlieren wir nicht nur sportlich gesehen extrem wichtige Säulen. Vor allen Dingen menschlich werden die fünf eine große Lücke bei uns hinterlassen und wir hoffen sehr, dass wir euch trotzdem das ein oder andere Mal in der Halle wiedersehen!

Zu guter Letzt sage auch ICH Danke. Danke für eine unglaublich intensive Zeit, Mädels - ihr habt in dieser Saison, aber auch in den Jahren davor immer wieder unter Beweis gestellt, was man mit Leidenschaft, Einsatz, Kampf- und Teamgeist alles erreichen kann. Macht genauso weiter. Ihr seid die Geilsten.

Den Aufsteigern aus Jöllenbeck und Brockhagen sowie vor allen Dingen unseren Freunden aus Lahde möchten wir an dieser Stelle noch einmal recht herzlich zum völlig verdienten Aufstieg gratulieren. Wir drücken euch die Daumen für die Oberliga!

Wir melden uns, sobald es etwas Neues von uns gibt und wenn wir wissen, wann, wie und wo es in Sachen Vorbereitung auf die Saison 20/21 losgeht. Bleibt gesund und haltet die Ohren steif, ihr Banausen!

Zahlen, Fakten und Co.

Tabellenplatz: 4

Spiele insgesamt: 15

S/U/N 8/2/5

18:12 Punkte

Torverhältnis: 383:376 (+7)

Unsere Top 5 Torschützen (Tore/davon 7m)
1. Steffi 73/2
2. Pfanne 58/20
3. Denise 47/12
4. Minna 34/3
5. Eppi 30

Unsere Top 3 Rüpel (gelb/2 Min./rot)
1. Maren (6/5/1)
2. Leanne (5/6/0)
3. Minna (4/5/0)

Höchster Saisonsieg:
8. Spieltag | Spvg Versmold
(H) 37:22

Höchste Saisonniederlage:
3. Spieltag | TuS Brockhagen
(A) 35:22

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962