04.10.20 // 3. Herren

1. M-Spiel TSV Hahlen 4 - Die Dritte 20:28 (8:10)

Erstes Spiel, erster Sieg - Die Wildschweine rocken


Moin liebe Handballfreunde der Dritten von Möllbergen, heute war Saisonauftakt. Wir mussten an diesem Sonntag um 11 Uhr ins Hahler Feld zur 4. Mannschaft vom TSV Hahlen. Letzte Saison haben wir gegen die Hyänen zweimal das Nachsehen gehabt, doch diese Serie soll anders werden. Wir haben viel gelernt und uns mit einigen Erfahrenen verstärkt, sodass unsere Truppe mit viel Zuversicht ins Spiel ging. Mit 15 Mann, darunter 4-5 Linkshänder sind wir angereist, deshalb bat Coach Oppa die Spieler Nülle und Leon Böke auf die Tribüne mit dem Plan, falls es Probleme geben sollte, einen von Ihnen nachzuziehen. Sonst waren wir sehr gut aufgestellt. Springen wir ins Spiel.

Von unserem veränderten Torhütergespann fing Leon Müller im Kasten an, Auf dem Feld von links nach rechts Adrian, Max, Finn, Veit und Jannik, Gianni startete am Kreis. Das Spiel begann sehr gemächlich, die ersten Torchancen wurden von beiden Teams nicht wahrgenommen. So fiel das erste Tor von Hahlen in der 4. Spielminute. Wir trafen zum 1:2 Anschluss erst in der 7. Minute, danach wurden wir aber langsam besser. Unsere erste Führung holten wir durch Max in der 14. Minute zum 5:4. Die Gastgeber aus Minden hatten vermehrt Schwierigkeiten unsere Defensive zu überwinden, dort machten besonders Utti, Max und Adrian einen sehr guten Job. Die einigen Tore die vom Gegner erzielt wurden, waren Einzelaktionen aus dem Rückraum, oft von deren Nr. 18 Pohlmann. Sonst standen wir hinten gut und konnten uns mehr auf die Offensive konzentrieren, die jetzt öfters in Erscheinung trat. Veit, Finn und Utti trafen noch vor der Halbzeit und erhöhten unseren Torstand auf 10 Buden, zwar kamen die Hausherren nochmal ran, aber mehr als 4 Tore fielen nicht mehr und so gingen wir mit 10:8 in die Halbzeitpause. Das letzte Tor von uns fiel nach einer schönen Freiwurfvariante, 6 Sekunden auf der Uhr nach Oppas Teamauszeit, Block für Max, der springt hoch, legt aber links auf Finn, der das 1 gegen 1 gewinnt und mit Wucht ins Tor trifft. Alles in allem recht zuversichtlich.

Die zwote Halbzeit ging für uns deutlich besser los, nach 4 Minuten im 2. Durchgang stand es schon 13:9 für uns. Jetzt konnten wir endlich unsere Stärken, das junge und schnelle Tempo ausspielen. Trotz einiger weniger Zeitstrafen für Utti, Max und Kriete konnten wir unser Spiel weiter aufziehen und erhöhten das zwischenzeitliche Ergebnis auf 18:12 in der 42. Spielminute. Nun gab es nach mehreren Wechseln auf den Torhüter wechsel, Karsten kam ins Tor. Er hielt schon in der 35. Minute einen 7-Meter, was ebenfalls zur Demoralisierung der Mindener beitrag, aber erst in der 45. Minute ersetzte er den heute starken Leon im Kasten. Ich erwähnte schon eben unsere Stärken, auf diese gehe ich nun genauer drauf ein. Wir lieferten in den letzten 15 Spielminuten einen Tempogegenstoß nach dem anderen. Immer wieder beide Außen, entweder Justin "Sanchez" Wolf und Leo Bantelmann oder Justin Quade und Timo Kriete zogen an allen gegnerischen Spielen vorbei und so fanden Kastens weite Würfe immer wieder Mitspieler, die dann ins Tor verwandelten. Die letzten 5 Minuten musste dann Utti auf der Bank zusehen, er bekam in unserem Mittelblock immer wieder auf die Fresse, immer wieder mit Knie und Schulter in seinen Körper und so musste er mehrmals verletzt runter, kam aber bis kurz vor Schluss mehrmals zurück auf die Platte und war mit der beste Verteidiger im Möllberger Team. Die finalen Tore erzielten Justin Quade mit 2 schönen Tempos sowie Veit mit einem Kraftmarsch, mehrmals von fast Linksaußen nach Rechtsaußen ca. 4 mal gelaufen, bis die Lücke für den Stemmwurf da war. Den Schlusspunkt machte am Ende Hahlens Jan Pohlmann zum 20:28, danach war Feierabend, Schluss, Aus. Wir gewinnen in Hahlen mit 28:20.

Fazit des ersten Pflichtspiels: Wir haben über sehr lange Zeit wirklich guten Handball gezeigt, haben das Spiel dominiert und die Fehler, die wir noch im Testspiel gegen Hartum machten, Größenteils abgestellt. Defensiv waren wir sehr gut, besonders hervorzuheben eben Utti, Max und Adrian, die hinten gut zupackten und Vorne glänzten Veit mit seiner Kraft und Erfahrung und Max mit seiner Größe und Sprungkraft. Super Arbeit von Allen, wer nicht eingesetzt wurde, kriegt nächstes Mal seine Chancen, aber insgesamt ein geiler Spieltag. So können wir in der Kreisliga weiter machen.

Es spielten: Leon M. (1.-45.), Karsten (45.-60.), Veit und Max (je 6 Tore), Finn (5), Adrian (3/1), Gianni (3), Justin Quade (2), Sanchez, Utti und Jannik (je 1 Tor), Leo und Timo Kriete

Quelle: Gieseking
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962