09.10.20 // 1. Damen

Vorbericht 1. Spieltag | HSG Hüllhorst

Das Warten hat ein Ende


Endlich. So wie viele andere Mannschaften stehen auch wir in den Startlöchern und haben das kommende Wochenende sicherlich noch ein wenig mehr herbeigesehnt als ein „normales“ Wochenende. Nach dem Saisonabbruch und einer langen, schweißtreibenden Vorbereitung ist es am kommenden Sonntag endlich soweit und wir bestreiten unser erstes Saisonspiel. Wie schon in der vergangenen Spielzeit, starten wir auch diesmal auswärts bei der HSG Hüllhorst in die Saison 20/21.

Nach dem plötzlichen Saisonabbruch beendete die HSG Hüllhorst nach 15 absolvierten Partien und einer Bilanz von fünf Siegen, zwei Unentschieden und acht Niederlagen die Saison 19/20 mit 12:18 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. An das Hinspiel gegen die HSG Hüllhorst erinnern wir uns nicht allzu gern zurück. Nach schwacher Leistung starteten wir damals zurecht mit einer 18:15 Niederlage in unsere erste Verbandsliga-Saison. Im Rückspiel verkauften wir uns deutlich besser und entschieden das Spiel seinerzeit mit 31:27 für uns. Die HSG setzte zwischenzeitlich mit dem Sieg gegen Aufstiegsaspirant Wettringen eine Duftmarke. Gegen den späteren Meister aus Lahde musste man sich am Ende mit nur einem Tor geschlagen geben.

Zur neuen Saison musste Hüllhorst den Weggang von gleich sechs Spielerinnen verkraften. Mit Linkshänderin Ramona Zelle (LIT TRIBE 1912), Spielmacherin Antonia Liebsch (TSV Hahlen), den erfahrenen Spielerinnen Isabel Lehmann und Eva Grannemann, die sich in den Handballruhestand verabschiedeten, sowie Janina Hülsmeier und Leonie Mohr, die bekanntermaßen nun für uns auflaufen, verließen die HSG gleich mehrere Leistungsträgerinnen. Kompensiert werden sollen die Abgänge vor allen Dingen durch Spielerinnen aus den eigenen Reihen sowie Jana Siebert, die als einziger externer Neuzugang von der HSG Handball Lemgo aus der Bezirksliga Lippe kommt und variabel auf Rückraum Mitte sowie Linksaußen einsetzbar ist.

Mit Juliane Böhne, die vergangene Saison mit 45 Toren drittbeste HSG-Schützin war, sowie Rieke Nederhoff (44/19) und vor allen Dingen Gina Redeker, die mit 90/31 die interne HSG-Torschützenliste nach der letzten Saison deutlich anführte, stehen aber weiterhin drei treffsichere Spielerinnen im Kader vom Team von Trainer Björn Blomenkamp. Außerdem ist Torjägerin Susann Grüning nach ihrer Babypause wieder zurück im Kader. Die HSG besticht zudem durch eine starke Abwehr sowie hohem Kampfgeist. Vor allen Dingen mit den eigenen Fans im Rücken sind die Hüllhorsterinnen ein unangenehmer Gegner, was wir letzte Saison deutlich zu spüren bekommen haben.

Dennoch gehen wir optimistisch und vor allen Dingen voller Motivation und Vorfreude in die Partie - nach den vielen Trainingseinheiten sowie Testspielen ist die Vorfreude bei allen riesengroß, dass es am Sonntag endlich wieder losgeht. Wir sind bereit und hoffen, ihr seid es auch.

Solltet ihr uns am Sonntag unterstützen wollen, beachtet bitte die unten angehängten Informationen zum Verfahren am Sonntag. Wir freuen uns, wenn ihr uns trotz der derzeit besonderen Umstände unterstützt!

Bis Sonntag!

Eure 1. Frauen

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962