24.09.18 // 3. Herren

3.M-Spiel Tus Gehlenbeck 2 - Dritte Herren 19:12 (8:8)

Desolate Leistung brachte erste Niederlage


Das zweite Auswärtsspiel stand an und wir mussten nach Gehlenbeck zu deren 2. Mannschaft fahren. Letztes Jahr haben wir dort unsere Aufstiegschancen begraben, weil wir unnötig verloren hatten und so Meißen Abstand zu uns gewann und aufsteigen konnte. Wir haben also noch was gut zu machen in der Wittekind Sporthalle. Doch die Vorzeichen waren sehr schlecht. Wiedermal kein Harz, was unseren Spielern ungewohnt ist, dazu fehlten verletzungsbedingt einige wichtige Leute wie Robin und Gianni. Auch Trainer Oppa fehlte und Co-Trainer OJ übernahm das Amt an der Bank. Ebenfalls konnte uns heute keiner der ehemaligen aus der Zweiten aushelfen. Zu allem Überfluss waren auch noch Veit, Nülle und Marlon körperlich stark angeschlagen. Auch wenn bei einigen Spielern zudem andere Sachen im Kopf waren und das Spiel nur so ein Nebengedanke war, wollten wir gewinnen.

Das Spiel begann recht überschaubar, wenn nicht sogar etwas träge. In der 2. Spielminute kam der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Beide Teams machten im gesamten Spiel sehr viele Fehler und Fehlwürfe. Erst in der 6. Minute trafen wir per Siebenmeter durch Finn zum 1:1 Ausgleich. Aber kurz danach erhöhte Gehlenbeck zum 3:1 und wir mussten uns was überlegen wie wir den Abwehrblock umgehen konnten. Würfe aus 8-9 Metern waren nicht so genau und die Außen kriegten auch kein Effet an den Ball. So mussten wir mit 2 Kreisläufern spielen und schon ging es etwas. Zwar spielte Gehlenbeck weiter relativ gut Vorne weg, aber wir blieben dran durch Kreistore von Chris und Nülle sowie Siebenmetertreffer von Finn. Kurz vor der Halbzeit kamen wir nochmal mit einem schönen Unterarmwurf von Veit und einem guten Tor von Chris auf Pausenstand von 8:8. Keiner von uns hatte wirklich Lust mit diesen harzlosen Bällen so weiter zu spielen, aber wir mussten.

2. Halbzeit und damit 30 Minuten zum vergessen. In der 34. Minute fiel das erste Tor des zweiten Durchganges, geworfen von Gehlenbeck zum 9:8. Veit brachte zwar mit dem 9:9 den 2. Rückraumtreffer ins Netz aber dann war ruhe bei uns. Die Kreisläufer kriegten fast keinen Ball mehr und so versuchten wir immer öfter den Weg über Rückraumwürfe, die dankend der Torhüter von Gehlenbeck parierte. Der hatte seinen großen Tag gehabt, hat er auch Außen verzweifeln lassen.
Und die Offensive von des Gastgebers traf jetzt besser als in der ersten Halbzeit. in der 48. Spielminute nahm OJ die grüne Karte beim Stand von 15:9. Im darauffolgenden Angriff setzte sich Lars am Kreis durch und traf zum 15:10. Über 15 Minuten kein Tor für Möllbergen. Besser wurde es danach aber nicht, weil unser Gegner wieder einen 4 Tore Lauf hinlegte, bis Max und Finn mit sehr glücklichen Abprallern auf 19:12 verkürzten. Das war dann aber auch der Endstand, wir konnten nichts mehr machen.

4 Tore in der 2. Halbzeit, Insgesamt 12 Buden, davon 5 vom Kreis und 4 von der Marke. Uns fehlten nach dem Spiel die Worte. Wir wurden im Grunde vorgeführt und wir suchten danach Gründe für die Niederlage. Zwar haben wir einige neue Spieler, auch Gehlenbeck hat sich verbessert und wir haben unseren Topscorer Janis nicht mehr, aber unser Hauptproblem ist in diesem Spiel neben der fehlenden Motivation das Harz. Wir müssen lernen, auch ohne Harz besser spielen zu können. Dann gewinnen wir solche Spiele auch. Nun ist Spielpause und dass mehrere Wochen lang. Unser nächstes Spiel haben wir dann am 4.11 Zuhause gegen Bad Oeynhausen. Dann wird�s wieder Wild.

Es spielten: Leon M. und Lukas (Tor), Finn (5/4), Chris, Veit (je 2), Nülle, Max, Lars (je 1), Leon T., Marlon, Sebastian und Timo

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962