03.05.19 // 1. Damen

Vorbericht 1. Damen | TuS SW Wehe

Nochmal alle Kräfte bündeln zum Saisonfinale


Nach der vierwöchigen Spielpause geht es am Wochenende endlich weiter. ‪Am kommenden Samstag‬ begrüßen wir zu unserem letzten Heimspiel in dieser Saison den Verbandsliga-Absteiger der vergangenen Saison und aktuellen Tabellendritten der Liga, die Mannschaft des TuS SW Wehe. Das Duell Erster gegen Dritter bietet nicht nur aufgrund der Tabellenkonstellation Spannung. Im Falle eines Sieges bzw. Unentschiedens könnten wir am Samstag die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Verbandsliga klarmachen.

Unser Gegner belegt derzeit mit 28:12 Punkten und einem Torverhältnis von +35 Tabellenplatz drei. Nach einem missglückten Saisonstart mit drei Niederlagen in den ersten vier Partien, fand Wehe schnell wieder zurück in die Spur. Es folgten unglaubliche 14 Spiele ohne Niederlage. Punkte liegen ließ Wehe bis dahin nur bei zwei Remis gegen Hörste und einen Spieltag später im Spiel gegen uns. Knapp fünf Monate nach der letzten Niederlage Anfang Oktober gegen Detmold, erwischte es Wehe am vorletzten Spieltag aber dann doch. Etwas überraschend musste man gegen Herford in eine knappe ‪17:16‬ Niederlage einwilligen. Gegen den Tabellenzweiten Hörste eine Woche später gab es erneut keine Punkte für die Mannschaft von Trainer Armin Hensel: wieder musste man eine knappe, diesmal vier Tore hohe Niederlage hinnehmen.

In beiden Spielen mussten die Weherinnen allerdings auch auf ihre absolute Leistungsträgerin verzichten. Neele Bruhn gilt als Schlüsselspielerin im Weher Angriffsspiel und führt aktuell mit über 160 Toren die Torschützenliste deutlich an. Besonders häufig ist Bruhn vom Punkt erfolgreich und gilt als sichere 7m Schützin mit einer hohen Trefferquote. Auch im Hinspiel, bei dem wir mit schmalen Kader nicht über ein 24:24 Unentschieden hinauskamen, bewies Bruhn ihre Qualitäten und netzte elfmal ein, davon alleine neunmal vom Punkt. Außerdem verfügt unser Gegner im Angriff über ein starkes Zusammenspiel mit ihren Kreisläufern und stellt eine kompromisslos deckende Abwehr, wie auch schon das Hinspiel bewiesen hat.

Unser Ziel scheint zwar zum Greifen nahe, doch wir sind uns trotz aller Euphorie und Vorfreude darüber im Klaren, dass Wehe nach zwei Niederlagen in Folge ebenfalls alles daran setzen wird, die Punkte für sich zu gewinnen. Auch die Tatsache, dass wir mit Jessi nach ihrem Kreuzbandriss den Ausfall einer weiteren Leistungsträgerin kompensieren müssen, wird die Sache für uns am Samstag nicht einfacher machen. Nichtsdestotrotz ist jeder Einzelne im Team natürlich hochmotiviert, ein letztes Mal in dieser Saison vor heimischem Publikum alles zu geben und diese schon jetzt hervorragende Saison zu krönen. Wir haben schon einige Male in dieser Saison bewiesen, was Teamgeist und Wille in Spielen gegen so starke Gegner wie Wehe ausmachen können, und genau das wollen wir am Samstag auch wieder auf die Platte bringen. Denn trotz der Tatsache, dass Patta uns wie immer sehr gut auf den Gegner eingestellt hat, müssen wir am Samstag einmal mehr an uns und unsere Stärken glauben, um für einen Sieg in Frage kommen zu wollen.

Ihr lest an dieser Stelle immer das Gleiche, aber am Samstag zählen wir mehr denn je auf euch und den Heimvorteil. Ihr habt uns in dieser Saison schon zu manchen Sieg verholfen und es wäre ein echtes Highlight für uns, wenn zu unserem letzten Heimspiel der Saison die Arena nochmal richtig voll wird und ihr uns nach allen Regeln der Kunst unterstützt. Dass ausgerechnet wir als Aufsteiger in dieser Situation sind, ist alleine schon ein großer Erfolg, dem wir jetzt aber natürlich noch die Krone aufsetzen wollen! Vor unserem Spiel, welches um 19 Uhr angepfiffen wird, tragen unsere dritten Männer (‪15 Uhr‬) und zweiten Männer (‪17 Uhr‬) ebenfalls ihre letzten Heimspiele aus, sodass sich früh(er) kommen definitiv lohnt! Kommt rum, wir zählen noch einmal auf jeden Einzelnen von euch!

Bis Samstag!

Eure 1. Frauen

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962