23.09.19 // 1. Damen

Spielbericht 2. Spieltag | 1. Damen - HT Sportfreunde Senne 30:26 (18:10)

Die ersten zwei Punkte in der Verbandsliga


Zum ersten Heimspiel der noch jungen Saison begrüßten wir am Samstagabend die Mädels der HT Sportfreunde Senne in unserer Arena. Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Hüllhorst am Wochenende davor, war die Motivation bei uns umso größer, vor heimischem Publikum endlich die ersten beiden Punkte in der neuen Liga einzufahren. Verzichten mussten wir dabei auf Denise und Leanne. Zu allem Überfluss verletzte sich bereits während des Aufwärmens Pfanne an der Wade und musste nach nur 15 Minuten Spielzeit den Rest des Spiels von der Bank aus verfolgen. Dafür feierten nach langer Verletzungspause mit Sarah W. und Nina gleich zwei Spielerinnen ihr langersehntes Comeback.

Im Gegensatz zum letzten Wochenende, wo wir während der gesamten ersten Halbzeit keinen wirklichen Zugriff auf die Partie bekamen, präsentierten wir uns diesmal von Beginn an wach, konzentriert und aufmerksam. In der Abwehr setzten wir unseren Gegner alleine schon durch eine ganz andere Körpersprache als noch gegen Hüllhorst von Anfang an unter Druck und zwangen Sennes Heitkamp, Wienböker und Co. immer wieder zu Würfen aus wenig aussichtsreichen Positionen. Deutlich selbstbewusster und dynamischer zeigten wir uns auch im Spiel nach vorne. Wie vor der Partie von Patta gefordert, drückten wir - angetrieben von Maren - von der ersten Minuten an auf�s Tempo. Maren war es auch, die besonders in der ersten Halbzeit ein überragendes Spiel ablieferte, auf der Spielmacherposition super Regie führte und die Lücken in Sennes Abwehr nach kurzer Hilfestellung nicht nur selbst sah und nutzte, sondern auch immer wieder ihre Nebenleute gekonnt in Szene zu setzen wusste. Früh konnten wir uns so über die Spielstände 6:3 (9.), 11:5 (16.) und 14:6 (21.) absetzen und den Abstand auf Senne bis zur Halbzeitpause auf acht Tore vergrößern. Beim ‪18:10‬ wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Unser Gegner ließ sich vom hohen Rückstand allerdings keineswegs beirren, im Gegenteil. Senne startete hellwach in den zweiten Durchgang und verkürzte binnen zwei Minuten kurzerhand von ‪18:10‬ auf ‪18:13‬. Im Gegenzug legten wir allerdings ebenfalls eine Schippe drauf und zogen durch Tore von Minna, Särah, Steffi und Maren erneut auf ‪23:14‬ (38.) davon. Patta nutzte den Vorsprung in der zweiten Halbzeit, um verschiedene Formationen auszuprobieren und jeder Spielerin Einsatzzeiten zu geben. Senne nutzte den dadurch etwas stotternden Spielfluss auf unserer Seite aus und verkürzte kurz vor dem Ende nochmal auf vier Tore. Diesmal ließen wir uns allerdings nicht verunsichern. Sandra und Minna setzten mit ihren Toren zum 29:24 bzw. 30:25 den Deckel auf den Sieg drauf. Sennes Heitkamp vollendete mit dem letzten Treffer der Partie zum 30:26 Endstand.

Erleichtert, zufrieden und vor allen Dingen überglücklich freuten wir uns nach dem Schlusspfiff über den ersten Sieg und damit über die ersten zwei Punkte, die in der Verbandsliga auf unser Konto wandern. Einen gelungenes Comeback feierten nach langer Verletzungspause zudem unsere eingangs erwähnten (ehemaligen) Langzeitverletzten Nina und Särah, die beide mit tollen Leistungen und schönen Toren direkt ihren Teil zum Sieg beigetragt haben. Wir sind super froh und happy, dass ihr endlich wieder dabei seid!

Den Grundstein für den Erfolg haben wir definitiv in der ersten Halbzeit gelegt, in der wir die Vorgaben von Patta nahezu perfekt umgesetzt haben. Dass wir die zweite Halbzeit mit zwei Toren verloren haben, interessierte direkt nach dem Spiel aufgrund des Sieges nicht wirklich jemanden. Für die kommenden Partien sollte es aber unser Ziel sein, unser Leistungsvermögen über die gesamte Spielzeit auf die Platte zu bringen. Angesichts der bevorstehenden Partie ein umso wichtigeres Vorhaben. Das nächste Wochenende ist zwar spielfrei für uns, doch erwartet uns in zwei Wochen mit dem Auswärtsspiel beim TuS Brockhagen ein wortwörtlicher Brocken, gilt der TuS doch als einer der heißesten Anwärter auf den Titel in dieser Saison. Umso besser, dass wir nun zwei Wochen Zeit haben, uns auf diese Partie vorzubereiten. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Fans, die uns bei unserem ersten Heimspiel so super von der Tribüne unterstützt haben!

Munter bleiben!

Eure 1. Frauen

Es spielten: Beekhuis (1.-50.), Pousine (51.-60.) - Büsching (6), Themann (6), Wäke (4/1), Kelle (3), Pfannenschmidt (3), J. Mittmann (2), Meyerbröker (2), Millmann (2), Werner (1), Südmersen (1), A. Mittmann, Renneberg

Quelle:
TuS 09 Möllbergen e. V.
Geschäftsstelle
Möllberger Heide 11
32457 Porta Westfalica
Telefon +49 5706 95900
Telefax +49 5706 95962